LÖSUNGEN FÜR DEN WEGFALL VON SAMMELZOLLANMELDUNGEN MIT EMPFÄNGERLISTE

Die deutsche Zollverwaltung informiert auf ihrer Internetseite, dass seit dem 31.10.2015 Zollanmeldungen mit papiergestützten Empfängerlisten für Wareneinfuhren aus Drittländern nach Deutschland nicht mehr angenommen werden können.

 

Dies betrifft insbesondere Unternehmen aus der Schweiz, die solche Sammelzollanmeldungen an den grenznahen Zollstellen der Hauptzollamt-Bezirke Lörrach, Singen und Ulm nutzen. Hier erfolgt für Lieferungen an eine Vielzahl von Endkunden in Deutschland jeweils eine Zollanmeldung auf die steuerliche Registrierung des Schweizer Unternehmens in Deutschland. Die jeweiligen Endkunden werden den Zollbehörden mit einer formlosen Aufstellung (Empfängerliste) bekanntgegeben.

 

Seit dem 01.11.2015 muss also für jeden einzelnen Endempfänger eine eigene Zollanmeldung abgegeben werden. Begründet wird der Wegfall dieser Erleichterung für Drittlandunternehmen mit der Verabschiedung des Unions-Zollkodex (UZK), der nur elektronisch übermittelte Zollanmeldungen vorsieht, sowie mit Aspekten der Risikoanalyse und Sicherheitsinitiative in der EU.


Die aufgrund der Neuregelung erforderlichen Einzelverzollungen je Endempfänger sprengen für Schweizer Unternehmen jeden Kostenrahmen und sind mit den bestehenden Personalressourcen der Spediteure und Zollagenten kaum zu bewältigen.


Daher raten Behörden, Kammern und Logistikdienstleister Schweizer Unternehmen zur Einrichtung einer Handelsniederlassung in Form einer GmbH Deutschland. So können Einfuhrverzollungen, entlang dem Verkaufsgeschäft, auf diese Neugesellschaft erfolgen, die ihrerseits dann die deutschen und weiteren europäischen Kunden fakturiert. Es bleibt also auch nach dem Herbst 2015 bei einer Verzollung und dann auch nur bei einer erforderlichen EORI-Nummer (die der eigenen Handelsgesellschaft).

 

Wir unterstützen Sie mit unseren bewährten Beratungsleistungen bei der Gründung und dem kostengünstigen Unterhalt Ihrer Handelsgesellschaft an unserem Standort in Konstanz.

 

Unsere Dienstleistungen umfassen dabei neben der professionelle Begleitung während der Gründungsphase, die Bereitstellung unserer Geschäftsadresse mit Vereinnahmung und Weiterleitung von Eingangspost gem. Vorgaben und über unser assoziiertes Steuerbüro die komplette steuerliche Betreuung unserer Auftraggeber (laufende Finanzbuchhaltung, Erledigung der periodischen Umsatzsteuervor- und Umsatzsteuerjahresmeldungen, Statistische Meldungen, usw.)

 

Haben wir Sie neugierig auf uns gemacht, oder haben Sie eine konkrete Aufgabenstellung für uns?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.